Es darf auch spannend sein - Teil 2

 
Also begab ich mich auf die Suche nach einem Partner, der mir meine Vorstellungen von einem "sexy" Catering erfüllen konnte. Catering? Sexy? Ja, ein Catering muss sexy sein! Das Auge isst hier mit. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Was wertet eine gelungene Veranstaltung denn nicht besser auf, als ein Catering, was den Abend über für Herzklopfen sorgt und die Likes auf den bekannten Kanälen der sozialen Medien ins unermessliche treibt. Doch leider ist das Catering bei den meisten Veranstaltungen der Punkt, der auf der Strecke bleibt. Und dabei ist es doch so wichtig!
 
Liebe Leute, ihr grillt ja auch keine Steaks ohne sie zu würzen! Dann vergesst doch bitte auch nicht das Gewürz auf Eurer Veranstaltung.
Zwei Punkte mit dem Eure Veranstaltung ein Erfolg wird oder in die Hose geht: Catering und Musik! Ist das Essen schlecht, zieht sich die miese Stimmung wie flüssiger Mozzarella durch den ganzen Abend.  Ist die Musik schlecht, kommt keine Stimmung auf. Und wie soll mein 85 jähriger Opa seinen Gehstock zur Seite legen und seine Hüfte schwingen wie einst der junge Patrick Swayze - ohne Stimmung? Genau das sind DIE Momente, die jede Veranstaltung einzigartig machen. Und glaubt mir, die Geschichte mit meinem Opa ist wirklich passiert!
 
Wie anfangs erwähnt gibt es noch die Möglichkeit, bei Eurem Lieblingsrestaurant das Catering zu bestellen. Dieser Punkt kommt bewusst etwas kürzer weg. Zum einen, weil wir in unserer kompletten Laufbahn noch nicht ein Mal ein Catering über ein Restaurant bezogen haben, die sich nicht darauf spezialisiert sind. Und zum anderen, weil die Möglichkeiten der "individuellen Würze" in der Regel sehr begrenzt sind.
 
Abschließend lässt sich sagen, dass ein gutes Catering von vielen Faktoren abhängt. Letzten Endes müsst ihr Euch aber damit identifizieren können und ganz wichtig:

Es darf auch spannend sein!